Fullscreen

Grasender Esel

Bronze, 1911
9,9 × 13 × 3,9 cm
Gie├čerstempel: H NOACK / BERLIN FRIEDENAU
Signiert "A. GAUL" und Punze "AG", Guss vor 1939

Provenance:
Privatbesitz, Niedersachsen

Literature:
Angelo Walther, Der Tierbildhauer August Gaul, Leben und Werk, Phil.-Diss., Leipzig 1961, Nr. 86.
Roland Dorn, Verzeichnis der bei Paul Cassirer nachweisbaren Arbeiten von August Gaul, in: Ursel Berger (Hg.), Der Tierbildhauer August Gaul, Ausst.-Kat. Georg-Kolbe-Museum, Berlin 1999, Nr. 51
Josephine Gabler, August Gaul, Das Werkverzeichnis der Skulpturen, Berlin 2007, S. 157, Nr. 163.

request